Reviews - Shindo Yoshin Ryu Jujutsu (SYR) - Research

In der SYR-Community gibt es kontroverse Standpunkte zu zentralen Fragen

Leider werden sie oft ausgeklammert - u. a. bei Kampfkunst-Verbänden, Dojos, Sportvereinen und Lehrern

Für meine wissenschaftlichen DTB-Studien wäre eine Klärung durch den YOSHINKAI hilfreich z. B. bei Koryu und Prinzipien

 

 

Shindo Yoshin Ryu Jujutsu - Quellen-Studium Klassisches Bujutsu

  • 1.) Glossar
  • 2.) Literatur
  • 3.) Anmerkungen

1.) Glossar, Fachtermini

Liste japanischer Begriffe / Fachtermini/ Vokabeln zum japanischen Budo/ TSYR/ Yukiyoshi Takamura

Auf Seminaren und in der Fachliteratur stößt man oft auf diese grundlegenden Begriffe - für nicht versierte Forschende hier eine kleine Liste von Begriffen Yukiyoshi Takamuras/ TSYR:

  • Anteho / Fuanteho = starke Linie / schwache Linie, Boden-Verbundenheit, Körperdynamik
  • Atemi = Schlag zur Ablenkung, Verwirrung
  • Ju Jutsu (Jujitsu) = Flexible Kampfkunst, Anpassung
  • Kake = Kontrolle zum Abschluss einer Übung
  • Kata = festgelegte Form, Solo und mit Partner (unterschiedliche Definition bei Otsuka)
  • Kuzushi = Brechen der Haltung, Verlust des Gleichgewichts
  • Musubi (Go / Ju) = Harte Verbindung / Weiche Verbindung, Partnerkontakt und Körperwahrnehmung
  • Nairiki No Gyo = Übungen für Innere Kraft
  • Sente = Initiative/ Angriff im Bujutsu: Go No Sen, Sen No Sen, und Sen Sen No Sen
  • Ten Chi Jin = Himmel-Erde-Mensch
  • Tsukuri = ("Machen") Eröffnung als Vorbereitung zum Werfen
  • Yoshin = Herz/Geist der Weide, Vorbild der chinesischen Weide mit aufrechten Zweigen (Salix sinopurpurea)

Katas:


Banjaku: Stein Felsen immovable rock

Tetsutai: Tetsu Eisen tai Körper Iron body

Tekkyaku (Iron leg)

Yoizuki (evening moon)  "Moon Visible as Day Joins Evening"

Nairiki Innere Kraft


Chushin Tadasu: Korrekte Körperstruktur Schultern Wirbelsäule, Hüfte Knöchel. Dies ermöglicht Entspannung und diese ermöglicht Sensitivität, um in sich und den anderen hineinzuspüren.


Kuzushi: Brechen der Balance


Irimi: Energie-Übertragung aus der eigenen Mitte


Tai Otoshi: Fallenlassen des Körpers mit Schwerkraft


Kansetsu: Blockieren der Gelenke


Musubi (go oder Ju): Verbindung mit dem Partner hart oder weich aber kein Mix)

Gokui Geheime Überlieferungen

Ten Chi Jin: Himmel Erde Mensch. Otsuka und andere: Wichtig für MA

Erst-Publikation 2016 auf www.tai-chi-verband.de

The Takamura ha Shindo Yoshin Kai ... reflects the classical curriculum of a Nihon Koryu Jujutsu tradition which includes weapon training and tactics associated with the warrior class of late Edo period Japan.

 

 

2.) Bibliographie / Literatur-Hinweise, Weiterführende Dokumentationen

Quellen-Studium / Weiterlesen (Archives Shindo Yoshin Ryu Research Groups Germany Teil 1

  • Toby; Ohgami, Shingo.  takamura-ha Shindo Yoshin-ryu Jujutsu: History and Technique". Koryu.com. Koryu Books Retrieved 6 November2014

  • Matauemon Iso. (1893). Tenjin Shinyo ryu jujutsu, Gokui Kyoju Zukai
  • Fujiwara, Dr Ryozo. (1983). Shindo Yoshin ryu Reikishi to Giho
  •  Interview with Yukiyoshi Takamura. Tokyo
  • Ohgami,Shingo. (2006) Svenska Wadokai, NR #120. Goteborg, Sweden (Article on Shindo Yoshin ryu)
  • Mol, Serge (2001). Classical Fighting Arts of Japan: A Complete Guide to Koryu Jujutsu. Tokyo, Japan: Kodansha International.ISBN 978-4-7700-2619-4.
  • Amdur, Ellis (2010). Hidden in Plain Sight – Tracing the Roots of Ueshiba Morihei’s Power, Seattle, Washington (References to Shindo Yoshin ryu, pages 39–43).ISBN 978-0-9823762-0-1
  • Skoss, Diane (Editor). (1999). Sword and Spirit. Classical Warrior Traditions of Japan, Volume #2. New Jersey, Koryu Books. (For references to Yoshin Ryu). ISBN 1-890536-05-9
  • Skoss, Diane (Editor). (1997). Koryu Bujutsu. Classical Warrior Traditions of Japan, Volume #1. New Jersey, Koryu Books. (Extensive article on Tenjin Shinyo Ryu). ISBN 1-890536-04-0
  • Tokyo Daigaku Karate Gijutsu Kenkyu (Tokyo University Karate Technical Research Society), Volume #3. (1988). Tokyo. Tokyo University Press
  • Manami, Dororo, (2010) Hiden Budo and Bujutsu, #274, Oct/2010 : Takamura ha Shindo Yoshin ryu, Kaicho, pages 86–91

 

source: Wikipedia

Quellen-Studium / Weiterlesen (Archives Shindo Yoshin Ryu Research Groups Germany Teil 2

  • Akiyama Yoshin-ryu jujutsu, Hyoroi Tesu no maki, Bunsei 10 (1827)
  • Tenjin Shinyo-ryu Yawarajutsu, Chi no maki, Meiji 34 (1901)
  • Tenjin Shinyo-ryu Jujutsu Gokui Kyoju Zukai, Matauemon Iso, 1893
  • History of Shindo Yoshin-ryu and Wado-ryu, Yukiyoshi Takamura, 1982
  • Shindo Yoshin-ryu no Reikishi to Giho, Dr Ryozo Fujiwara, 1983
  • Tokyo Daigaku Karate Gijutsu Kenkyu, Vol. 3, 1988
  • Biography of Shigeta Ohbata, Yukiyoshi and Mariko Takamura, 1989
  • Svenska Wadokai, NR#120, Shindo Yoshin-ryu, Shingo Ohgami, 2006

Source: http://www.koryu.com/library/tthreadgill1.html

3.) Anmerkungen

3.1.) Was ist Shindo Yoshin Ryu Jujutsu? und wo wird es heute noch traditionell praktiziert?

 

Shindo Yoshin-Ryu (SYR): Flexible Samurai-Kampfkunst nach dem Wesen der Weide

Shindo Yoshin Ryu ist eine Richtung der traditionellen Samurai-Kampfkunst Jujitsu.

Shindo Yoshin Ryu bedeutet übersetzt "Neuer Stil des Weidenbaum-Geistes/Herzens). Zum Wesen der Weide gehört es, im Winter die Schneelast abgleiten zu lassen, wenn der Druck zu groß wird. Diese überlegene Strategie kam aus der chinesischen Kampfkunst nach Japan und hat sich dort bis heute erhalten. Sie beruht auf der komplexen Koordination unterschiedlicher Muskelgruppen zu einer komplexen Ganzheit, die ohne rohe Körperkraft funktioniert.

Shindo Yoshin-Ryu (SYR) Originates in China

Legend has it an accomplished budoka from southern Japan named Yoshitoshi Akiyama /sic/ learned an intricate system of martial study in China.  In this way, the Akiyama Yoshin ryu from which the Shindo Yoshin ryu descended was created by integrating existing Japanese combat forms with a sophisticated system of body mechanics developed in China.

 

Koryu: David Maynard-Zitate

Samurai-Kampfkunst Shindo-Yoshin-Ryu. "Yoshin" bedeutet Wesen der Weide (die sich biegt, wenn die Schneelast zu groß wird). Dieses Prinzip kommt aus China und hat sich in Japan gut erhalten. es bieten sich neuartige Perspektiven zum Tai Chi. Themen: 1: Becken und Wirbelsäule 2: Lineare und spiralförmige Energie-Wege 3: Eigenwahrnehmung außen und innen. 4: Körper-Geist-Verbindung. Akiyama Otsuka

 

Zum Wesen der Weide gehört es, im Winter die Schneelast abgleiten zu lassen, wenn der Druck zu groß wird. Diese überlegene Strategie kam aus der chinesischen Kampfkunst nach Japan und hat sich dort bis heute erhalten. Sie beruht auf der komplexen Koordination unterschiedlicher Muskelgruppen zu einer komplexen Ganzheit, die ohne rohe Körperkraft funktioniert.

Shindo Yoshin-Ryu (SYR) Originates in China

Legend has it an accomplished budoka from southern Japan named Yoshitoshi Akiyama /sic/ learned an intricate system of martial study in China.  In this way, the Akiyama Yoshin ryu from which the Shindo Yoshin ryu descended was created by integrating existing Japanese combat forms with a sophisticated system of body mechanics developed in China.

 

"Takamura ha Shindo Yoshin Ryu (TSYR)

Takamura ha Shindo Yoshin Ryu ist eine japanische Kampfkunst, die zu den Koryu zählt. Koryu bedeutet übersetzt "alte Schule", dazu gehören jene klassischen japanischen Kampfkünste, die vor der Meiji-Restauration des Jahres 1868 gegründet wurden.   Beim Takamura ha Shindo Yoshin Ryu handelt es sich weiterhin um ein Sogo-Bujutsu. Das bedeutet, das neben unbewaffneten Techniken auch die traditionellen Waffentechniken der Samurai geübt werden, unter anderem Kenjutsu und Tantojutsu". Quelle: atv1873frankonia.de/sportangebot/karate/takamura-ha

 

"Takamura ha Shindo Yoshin Ryu

Das Takamura ha Shindo Yoshin Ryu  ist eine japanische Kampfkunst, die zu den Koryu zählt. Koryu bedeutet übersetzt "alte Schule", dazu gehören jene  klassischen japanischen Kampfkünste, die vor der Meiji-Restauration des Jahres 1868 gegründet wurden. Beim Takamura ha Shindo Yoshin Ryu  handelt es sich weiterhin um ein Sogo-Bujutsu. Das bedeutet, das neben unbewaffneten Techniken auch die traditionellen Waffentechniken der Samurai geübt werden, unter anderem Kenjutsu und Tantojutsu" Quelle:  atv-dudweiler.de/index.php/shindo-yoshin-ryu.

 

"Toby Threadgill is the kaicho of the Takamura ha Shindo Yoshin Kai and the only active jujutsu instructor in the world holding a Shindo Yoshin ryu menkyo kaiden. This koryu (classical) jujutsu school is a sogo bujutsu (comprehensive martial tradition) maintaining a significant weapons curriculum that reflects those embraced by the samurai warrior class (katana, tanto et al.). Shindo Yoshin ryu as a foundational art of Wado ryu karate contains within its curriculum many historical and technical insights for the contemporary wadoka" http://files.ctctcdn.com/789be3cc001/beb702bb-4bf8-4919-ad92-b75c9b15aa83.pdf.

 

Shindo Yoshin Ryu Jujutsu - Definition und Koryu-Frage

Shindō Yōshin-ryū (新道楊心流?), bedeutet übersetzt "Neue Weiden Schule". Es ist eine traditionelle Richtung (Koryū) der japanischen Kampfkünste und lehrt vorrangig die Kunst des Jūjutsu. Das erste Kanji bedeutete ursprünglich "新=Neu", aber es änderte seine Bedeutung in der Hauptlinie zum gleichklingenden "神=heilig". Der Name wird auch geschrieben als "Shintō Yōshin-ryū", aber diese moderne Schule hat keine Verbindung zur Koryu-Tradition und sollte damit nicht verwechselt werden.

Shindō Yōshin-ryū (新道楊心流?), meaning "New Willow School" is a traditional school (koryū) of Japanese martial arts, teaching primarily the art of jūjutsu. The first kanji of the name originally translated into "新=New", but in the mainline branch the kanji for "new" was eventually changed into the homophonic "神=sacred". The name of the school may also be transliterated as Shintō Yōshin-ryū, but the koryu tradition should not be confused with the modern school of Shintōyōshin-ryū which is unconnected.

AK Klassisches Bujutsu  - Fragen über Fragen

 

 

Wiki-Erklärung:

Shindō Yōshin-ryū (新道楊心流?), meaning "New Willow School" is a traditional school (koryū) of Japanese martial arts, teaching primarily the art of jūjutsu. The first kanji of the name originally translated into "新=New", but in the mainline branch the kanji for "new" was eventually changed into the homophonic "神=sacred". The name of the school may also be transliterated as Shintō Yōshin-ryū, but the koryu tradition should not be confused with the modern school of Shintōyōshin-ryū which is unconnected.

Shindō Yōshin-ryū (新道楊心流?), bedeutet übersetzt "Neue Weiden Schule". Es ist eine traditionelle Richtung (Koryū) der japanischen Kampfkünste und lehrt vorrangig die Kunst des Jūjutsu. Das erste Kanji bedeutete ursprünglich "新=Neu", aber es änderte seine Bedeutung in der Hauptlinie zum gleichklingenden "神=heilig". Der Name wird auch geschrieben als "Shintō Yōshin-ryū", aber diese moderne Schule hat keine Verbindung zur Koryu-Tradition und sollte damit nicht verwechselt werden.

 

 

Häufig findet man Erklärungen wie diese: Takamura ha Shindo Yoshin Ryu ist eine japanische Kampfkunst, die zu den Koryu zählt. Koryu bedeutet übersetzt "alte Schule", dazu gehören jene klassischen japanischen Kampfkünste, die vor der Meiji-Restauration des Jahres 1868 gegründet wurden.

Beim Takamura ha Shindo Yoshin Ryu handelt es sich weiterhin um ein Sogo-Bujutsu. Das bedeutet, das neben unbewaffneten Techniken auch die traditionellen Waffentechniken der Samurai geübt werden, unter anderem Kenjutsu und Tantojutsu.

 

6.) Do you practice weapons within the Takamura ha Shindo Yoshin Kai? Yes. Takamura ha Shindo Yoshin ryu is correctly considered a sogo bujutsu or comprehensive martial arts tradition. Teachings of the school include both classical weaponry and empty handed applications, studies that were historically embraced by the warrior class of feudal Japan. /p>

7.) Is Shindo Yoshin ryu considered koryu? Yes. Shindo Yoshin ryu was founded prior to the Meiji Restoration in 1868 and as such is considered a "koryu" or old school. As stated previously the Shindo Yoshin ryu is represented in the prestigious Nippon Kobudo Kyokai. The Takamura ha line broke from the mainline tradition in 1895 When Shigeta Ohbata, a menkyo kaiden licensed student of Shindo Yoshin ryu's founder, Katsunosuke Matsuoka, was permitted to open his own dojo in the Asakusa district of Tokyo. With the opening of this dojo Shigeta founded the Ohbata ha Shindo Yoshin ryu. In 1966, the grandson of Shigeta Ohbata, Yukiyoshi Takamura renamed this line the Takamura ha Shindo Yoshin ryu. For more in-depth information concerning Takamura ha Shindo Yoshin ryu's historical legacy please refer to the lineage section identified on our home page.

 

Tradition und Weiterentwicklung

Immer mehr Lehrende in Deutschland werden ausgebildet nach der Methodik des "Richtig Lernens und Lehrens". Dieses ganzheitliche Konzept wurde entwickelt vom Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. (DTB). Seine "standardisierten Konzepte" sind zugelassen für Krankenkassen-Anerkennung. Kurz gesagt führt es durch übergeordnete Perspektiven zu einem tieferen Verständnis und damit zu besserem Unterricht ohne Esoterik und WUDE-Moral-Kodex. Nach bestandener Prüfung tragen die Lehrer das Qualitätssiegen "Geprüfter Lehrer DTB".

Der hohe Stellenwert des chinesischen Taijiquan und Qigong in der ganzheitlichen Gesundheitsbildung führt dazu, dass Kampfkunst-Aspekte wie traditionelle Überlieferung und althergebrachte Anwendung in der Selbstverteidigung an Bedeutung verloren haben. Vorgaben der Krankenkassen-Förderung zur Primärprävention haben diese Entwicklung mit beeinflußt. Eine parallele Entwicklung findet sich in den japanischen Kampfkünsten wie z. B. Aikido, Jujutsu und Judo. Doch viele Praktizierende möchten das "Authentische" oder "Ursprüngliche" der Tradition nicht aufgeben und befürchten eine "Verwässerung". Seit langem befasst sich der DTB e. V. mit diesem Spannungsfeld. Die Ergebnisse dieser Forschungen, die ebenso ermutigend wie interessant erweisen, eingearbeitet in die bundesdeutsche Aus- und Fortbildung.

 

 

Tags:

Shindo-Yoshin-Ryu-Jujutsu, Martial Arts, Health, sports facilities, Nairiki